GARFIELD UND ADI

 

Garfield war mein erster FIV+-Kater, den ich mit 16 adoptierte. Schnell merkte ich, dass er einsam war und so folgte Adi unter großem Protest meiner Eltern, aber sehr zur Freude von Garfield. Sie wurden beste Freunde und waren wirklich unzertrennlich. Leider verschlechterte sich Garfields Gesundheitszustand mit der Zeit, er nahm stark ab und die Vermutung eines Nierenproblems in Verbindung mit seinem sehr schlechten Allgemeinzustand ließen mir keine Wahl, als ihn zu erlösen. Nun hatten wir, mein ehemaliger Partner und ich, nur noch Adi, der ein sehr sozialer Kater war. Also adoptierten wir Simon, Bert und Jupp. Mit Jupp hatte Adi seinen neuen Seelenfreund gefunden, während Bert und Simon sich immer mehr bekriegten. Ich zog mit Bert und Simon um und ließ Adi und Jupp bei meinem ehemaligen Partner. Vor kurzer Zeit erreichte mich die traurige Mitteilung, dass Adi von uns gegangen ist. Ich hatte leider nach der Trennung keine Möglichkeit, ihn noch ein Mal zu besuchen, bin mir aber sicher, dass er ein schönes Leben hatte. Jupp geht es nach wie vor gut, was mich sehr freut.


Wenn der Vogel schon durch den Kamin ins Haus fliegt...
Wenn der Vogel schon durch den Kamin ins Haus fliegt...
Jupp
Jupp